TRAGER RESSOURCEN

Durch funktionelle Behandlung am Körper und Bewegungsschulung wird dem Klienten, der Klientin ein Empfinden von Leichtigkeit, Beweglichkeit und Freiheit ermöglicht, die hemmende oder blockierende Bewegungs- und Körperwahrnehmungs-Muster verändern. Diese Wechselwirkung von körperlichem und seelischem Erleben hat ein neuromuskuläres Lernen zur Folge und wirkt ganzheitlich.

Die Selbstverantwortung des Klienten, der Klientin in Bezug auf Wahrnehmung, Erfahrung und Alltagsintegration ist fester Bestandteil der tragertherapeutischen Philosophie und wird während des ganzen Prozesses unterstützt.

Folgende Ressourcen bilden die Basis jeder Behandlung:

Hook up und Dialog

Alles beginnt mit “Hook Up“. Mit Hook Up hat Milton Trager einen Zustand von Präsenz und Verbunden-Sein beschrieben. Ein meditativer Seins-Zustand, ein wertfreier Raum des Nichtwissens und Nichtmüssens. Die Trager Therapeutin begibt sich in diesen ruhenden Zustand. Das vereinfacht es der Klientin sich ebenfalls für diesen Raum zu öffnen.

Aus dem Zustand des Hook Up entspringt eine lauschendes, fragendes Interesse, das den Dialog zwischen Therapeutin und Klientin bestimmt. Neugierig fragend werden gemeinsam Qualitäten erforscht: Was ist weich? Und was ist noch weicher? Was ist frei? Was ist leicht? Die Neugierde Körperempfindungen zu erforschen macht diesen Prozess vielseitig und mühelos. Fühlen beginnt im Geist, erreicht von dort den Körper und drückt sich als Empfindung aus. 

Skulptieren und Verbinden 

Die verbindende Struktur im Körper ist das Bindegewebe. Durch minimes Dehnen und Einsinken in das Gewebe berühren wir diese Struktur und erreichen über die Hände die Ganzheit des Körpers. Dies fördert ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit und vereinfacht es Haltemuster zu verändern.

Gewicht, Wellen, Rhythmus des Körpers

wasser

Das Gewicht eines Körpers ist nicht statisch. Es fühlt sich je nach Körpertonus unterschliedlich an. Bereits das Verschieben unserer Aufmerksamkeit darauf verändert den Tonus im Gewebe. Um Gewicht zu fühlen ist Bewegung hilfreich. Dazu werden im Körper gezielt Wellen in Bewegung gesetzt. Diese Wellen-bewegungen fliessen durch den ganzen Körper und lösen ein Erlebnis der Ganzheit aus. Es entsteht ein Empfinden der Balance und der Ausgeglichenheit. 

Wellen und Gewicht haben einen Rhythmus. Durch die Veränderungen der Muskelspannung während der Behandlung öffnen sich Gelenke, dadurch wiederum verändert sich der Rhythmus im Körper. Der Tonus wird harmonisiert – wo zu viel ist, wird er weniger, wo zu wenig ist, wird er mehr. Leben ist Rhythmus, wir spielen mit ihm, um zu mehr Harmonie und Freude zu gelangen. Diese Erfahrung erlaubt Muster von Anspannung und Anstrengung in ein weicheres und leichteres Gefühl zu transformieren. 

Innehalten und reproduzieren (Recall)

Innehalten bedeutet pausieren und Raum geben um zu fühlen, was im Körper während einer Behandlung passiert. Das Erlebte wird integriert und ins Gedächtnis aufgenommen. Die Trager Therapie arbeitet damit, dass unser Körper fähig ist, eine erlebte Erfahrung zu reproduzieren. Durch das Erinnern wird ein chemisches, neurologisches und muskuläres Zusammenspiel aktiviert. Der Körper reproduziert Muskeltonus, Bewegung, Gefühl, Temperatur und Druck der erinnerten Situation. Die während einer Behandlung erfahrenen Körperimpulse können mit etwas Training immer leichter wieder aktiviert werden. So etablieren sich positive Haltungsmuster im Alltag.